Welcome to MEIKO.
Please select a country and click "confirm".
The clean solution
Icon Krankenhaus

Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus schätzt MEIKO Qualität

Der Neubau der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhauses ist mit modernster Desinfektionstechnologie ausgestattet

Die Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus wurde 1906 als Tropengenesungsheim gegründet. Träger der Klinik ist bis heute das Deutsche Institut für Ärztliche Mission e.V. (Difäm). Über den Dächern Tübingens, mit Blick zu den Ausläufern der Schwäbischen Alb, hat sich das Haus zur zertifizierten Akutklinik für Altersmedizin und Innere Medizin entwickelt. Die Palliativmedizin stellt einen weiteren wesentlichen Behandlungsschwerpunkt dar. Ebenso ist die Klinik eines der größten Zentren für Tropen- und Reisemedizin in Deutschland, in dem jährlich 8.000 ambulante Patienten betreut werden, die die Expertise der Tübinger Reise- und Tropenmedizin nutzen. Spezielle Isolierzimmer dienen der stationären Behandlung Tropenkranker.

sicherer Gläserspül-Prozess
Das Glas im Gläserspül-Prozess - M-iClean Gläserspüler

„Ich will doch nur spülen“ – das mag sich denken, wer sich mit dem Management von Gläsern in der Hotellerie und Gastronomie noch nicht tiefer auseinandergesetzt hat. Was er mindestens genau so will, wenn nicht sogar muss: das Glas als Teil der Wertschöpfungskette in die eigene Kalkulation mit aufnehmen.

2017 wurde der Neubau der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus eingweiht, der nun sowohl den Mitarbeitern wie auch den Patienten mehr Komfort, eine deutlich modernisierte technische Ausstattung und kürzere Wege bietet. Die technische Modernisierung des weit über die Grenzen Tübingens hinaus bekannten Paul-Lechler-Krankenhauses reicht selbstverständlich bis in die Pflegearbeitsräume hinein. Dort vertraut man – übrigens wie zuvor im Altbau – auf die Technologie von MEIKO. Dazu Pflegedienstleiter Sven Braun: „Unser Wunsch war es, dass auch das Thema Qualität bei den Ausschreibungen für den Neubau berücksichtigt wird. Wir haben uns für MEIKO entschieden, weil wir bereits im Altbau mit dieser Technologie absolut zufrieden waren“.

Die TopLine Reinigungs- und Desinfektionsgeräte sind werksseitig alle mit einem A0-Wert von 600 eingestellt. Dafür plädierten auch die Experten des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene in Freiburg (BZH), die die Klinik betreuen. Eine Entscheidung, die für Sven Braun die einzig richtige war: „Mit knapp 100 Betten sind wir zu klein, um ein eigenes Hygieneteam vorzuhalten und damit auch in diesem Bereich auf der Höhe der Zeit zu sein. Die Unterstützung des BZH sorgt für Professionalität und unser Personal wird zielführend begleitet. Damit folgen wir auch unserer Maßgabe, das Outsourcing zu minimieren“.

MEIKO findet sich in der Klinik auch in einer Patientenküche – dort allerdings zum hygienischen Spülen von Geschirr. Ergotherapeutin Lena Korn kocht hier auch mit Patienten. Deshalb kommt nur eine Profi-Spülmaschine wie die M-iClean U in Frage, die auch an dieser Stelle mit ihren hohen Betriebstemperaturen für Hygienesicherheit sorgt.