Welcome to MEIKO.
Please select a country and click "confirm".
The clean solution
Icon Gemeinschaftsverpflegung

MEIKO eRgOnomIcs schafft Win-Win-Situation

Ergonomisch organisierte Spülküche im Studierendenwerk Hamburg steigert Zufriedenheit und Wirtschaftlichkeit

Studierendenwerk Hamburg Page Hero

Das Studierendenwerk Hamburg ist das zweitgrößte von 58 Studierendenwerken in Deutschland. In 13 Mensen, 17 Cafés und sechs Café-Shops werden täglich rund 23.000 Menschen bedient. Michael Gradtke, Leiter der Hochschulgastronomie, trägt die Verantwortung dafür, dass vom Café im „Kehr-Wieder-Becher“ auf dem Campus die Umwelt geschont wird und die Pizza des Monats auch wirklich ihre Liebhaber findet. Er trägt aber auch die Verantwortung für die Prozesse hinter den gefüllten Tellern. „In einer unserer Spülküchen war das Personal ausgesprochen belastet. Permanente Drehbewegungen beim Einsortieren des schmutzigen Geschirrs, Bewegen von Lasten oberhalb der Schultern und lange Laufwege für das Personal führten dazu, dass krankheitsbedingte Fehlzeiten anstiegen. Die Mitarbeiter waren in Spitzenzeiten wirklich überlastet“. Michael Gradtke wollte und musste dies ändern. Er wandte sich als ohnehin zufriedener MEIKO Kunde an die Spültechnikspezialisten und gab eine präzise Aufgabe vor: Tablettstaus auf den Rückgabebändern vermeiden, eine gesündere Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter schaffen und die Gäste zufrieden und glücklich machen.

„Wir haben für diesen Kundenauftrag unsere MEIKO-eigenen REFA-Spezialisten aktiviert und unsere Prozess-Analysten hinzugezogen. Mit dem Ergebnis, dass der gesamte Spülbereich umorganisiert wurde: Wir haben den Geschirrlauf verändert und eine Maschine dazu gestellt, weil es deutlich höhere Erwartungen beim Geschirr-Rücklauf gab“, erinnert sich Michael Mayer, Leiter Vertrieb Deutschland bei MEIKO.

„Wir haben jetzt eindeutig eine Win-Win-Situation“, freut sich Michael Gradtke, denn: „Die Produktivität steigt, die Mitarbeiterzufriedenheit steigt, Wege verkürzen sich und Zeit wird eingespart. Das sind optimale Rahmenbedingungen für die von uns gewünschte Wirtschaftlichkeit. Insgesamt ist das gut für die Menschen – und es ist gut für das Unternehmen“, freut sich Michael Gradtke.

Die gewünschte Lösung brachte MEIKO eRgOnomIcs. Die von Fachleuten ergonomisch organisierte Spülküche rechnet sich auch im Falle der Gastronomie im Studierendenwerk Hamburg für alle: Gäste, Spülpersonal und Auftraggeber. Die Teams in den Spülküchen arbeiten nun mit zwei neuen MEIKO M-iQ Bandspülmaschinen: Eine für das Geschirr und eine für Tabletts und Besteck. Michael Gradtke erinnert sich:

„Wir wollten nicht einfach eine Spülmaschine. Die bekommt man bei anderen Firmen auch. Wir wollten eine Küchenorganisation und MEIKO hat sie geliefert!“